Saturday, June 22, 2013

Spaghetti: Vol. 3 "See ya in hell"

Spaghetti: Vol. 3 "See ya in hell": Was mir beim ersten Hören wieder ins Gedächnis rutschte, war wie lange es her ist, dass ich Kinder "Cowboy & Indianer" spielen gesehen hab. Machen die das überhaupt noch? Ich sehe auch zu Karneval nur Monster und Mutanten rumlaufen und auch die Auswahl an Schusswaffen hat besorgniserregend abgenommen! Kommen wir zur Musik: Wer die unvergesslichen Melodien der Italo-Western-Klassiker und neuere Tarantino-Filme kennt, der kann sich vorstellen welchen Sound der Wind über die Prärie trägt. Stilistische Aus- oder Einbrüche gibt es nicht und so kann man auch den dritten Teil sorgenfrei geniessen. Einziger Kritikpunkt vielleicht: das musikalische Spektrum ist doch schon sehr eingeschränkt. Vielleicht sollte man beim angekündigten vierten Teil mal ein paar genrefremde Gruppen einladen und ihren Interpretationen vom Wilden Westen lauschen. (40:47) (07/10) (Casi ) © by OX-FANZINE / Ausgabe 55trax:
1. STEF & ARNO: Loco 2. The SANDBLASTERS: Big Sky 3. The WOODIES: Diamonds 4. GUITAR JUNKIE: Tarantura Blues 5. The JARS: Mexican Lowrider 6. SURFPATROUILLE: Venus Polka Pussy Riot 7. HANK RAY & Thee EXECUTIONEERS feat. Mr. T-BASE: Satanic Freak of The Western Westelands 8. RUBENS &The BARRICHELLOS: Once Upon A Time In The West 9. The TREMOLO BEER CUT: Shabby Moscow Tremolo 10. Los BANDITOS: Ich Brauch Gold 11. The KILAUEAS: Modero Negra 12. The DEAD BARONS: Two Peso Whole 13. CAMPFIRE KILLERS: High Plains Drifter 14. KIM: La Grande Traverse